Spielablauf

Pro Runde wird immer einer der Spieler am Tisch zum fiktiven Dealer bestimmt und er bekommt den Dealer Button. Nach jedem Spiel wandert dieser Dealer Button gemäß dem Uhrzeigersinn an den nächsten Spieler am Tisch weiter.

Vor dem Initial Deal müssen die Spieler die Starteinsätze plazieren. Die Blinds werden also gesetzt bevor die Karten ausgeteilt werden, d. h. die Blinds eröffnen das Spiel: Der erste Spieler nach dem Dealer Button muss den Small Blind, welcher die Hälfte des Mindesteinsatzes beträgt, bringen und der zweite Spieler bringt den Big Blind, welcher genau den Grundeinsatz (Ante) beträgt. Alle weiteren Spieler am Tisch müssen vor dem Inital Deal erstmal keine Einsätze platzieren. Die ersten 2 Setzrunden werden mit dem kleineren Limit gespielt, während die beiden letzten Spielrunden mit dem größeren Limit gespielt werden.

Die Hole Cards werden ausgeteilt. Will ein Spieler weiter im Spiel bleiben, muss er mindestens den bisher höchsten Einsatz bringen (Call), oder aussteigen (Fold), wenn er keine Gewinnchance sieht. Sollte er bereits die bis dahin höchste Summe eingesetzt haben, so kann er es bei dieser belassen (Check). Den Einsatz kann er aber in jedem Fall auch erhöhen (Raise).

Dann werden die ersten drei Gemeinschaftskarten offen ausgelegt und die zweite Setzrunde startet. Danach gibt es die vierte offene Karte. Darauf folgt wiederum eine Setzrunde. Schließlich wird die letzte offene Karte ausgelegt und es folgt die letzte und das Spiel beschließende Setzrunde.

Jeder Spieler, der bis jetzt im Spiel verblieben ist, deckt nun seine Karten auf. Der Dealer entscheidet anschließend, welche Hand in Kombination mit den Community Cards das beste Blatt ergeben und spricht dem Gewinner den Pot zu.…